Artikel von „oliXon“ 15

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zu Beginn der 90er Jahre tauchten Gamer immer tiefer in eine für sie noch eher ungewohnte Dimension ein, die dritte Dimension. Die immer schneller zunehmende Rechenleistung der sich stetig weiter verbreitenden IBM-PCs machte es möglich. Dabei war es vor allem das damit populär gewordene Ego-Shooter-Genre, welches Spieler für Anschaffung besserer Rechner begeisterte. Games wie Wolfenstein 3D, Doom oder Quake gingen beim erscheinen an die Grenze dessen was die meisten heimischen PCs zu leisten in der Lage waren. Erst gegen Ende des Jahrzehnts holten die Konsolen langsam auf. Während erste Ports von Wolfenstein 3D und Doom auf den meisten System noch eher bescheiden aussahen, setzten spätere Konsolen Ego-Shooter wie Goldeneye und Medal of Honor ganz eigene Akzente. Diese neue Ausgabe des Telespiel-Late-Night-Podcasts möchte noch einmal zurückblicken auf nun mehr als 20 Jahre Ego-Shooter-Geschichte. Dazu teilen der Retro Gambler, oliXon und Konsolen Chris ihre Ego-Shooter Spielerfahrungen mit euch und wünschen viel Spaß beim Anhören und nachher selber zocken.

    Viel Spaß beim Anhören!

    Hier Klicken und Anhören! (Rechtsklick -> Ziel speichern unter... zum Herunterladen)

    Über diese Folge im Forum diskutieren!
  • Wie ihr seht, ist das ganze CBTV nun in das Forum als Blog intrigiert, Video können direkt angeschaut, kommentiert und geliked werden u.s.w. Auch für die Autoren ist das Artikel erstellen ein wenig Komfortabler geworden.

    Es fehlen noch bei einigen Artikeln die Videos, werden aber laufe der Zeit alle noch eingefügt.

    Wie im Forum auch gibt es die Möglichkeit, alle ungelesen Artikel als gelesen zu markieren, dies könnt ihr in der rechten Seitenbox oben rechts machen. Indem ihr den Haken "Alle Artikel als gelesen markieren" benutzt. Damit verschwindet der Hinweis im Tab "Circuit-Board TV"



    Viel Spaß damit! :smt006
  • Egal ob man in einem fernen Königreich schöne Prinzessin befreien, in einem erstklassigen Fußballverein mitspielen oder als übermächtiger Ritter gegen böse Orks kämpfen möchte, die Welt der Videospiele bietet jedem die Möglichkeit seine Träume auszuleben. Dies gilt auch für etwas anzüglichere Fantasien, welche in Games mit erotischem Inhalt behandelt werden. Bereits für den Atari 2600 bot die Spielefirma Mystique eben solche Games, welche unter den US-amerikanischen Ladentheken gehandelt wurden. Über eben diese und die die noch kamen geht es in dieser neuen Ausgabe des Telespiel-Late-Night Podcast. Ist im übrigen der erste TLN-Podcast der als “explicit” gekennzeichnet ist :)

    Download: Rechtsklick ->Ziel speichen unter ... *klick*
  • tlnlogo

    In den 80ern begründeten Klassiker wie Kaiser das neue Genre Wirtschaftssimulationen. Spielerisch eröffnete dies die Möglichkeit, große Firmen zu leiten, seinen eigenen Fußballverein zu managen oder eine ganze Zivilisation anzuführen. Doch die eigentliche Blütezeit dieses Genre sollte erst in den 90er Jahren beginnen. Das Amigaspiel 1869 – Hart am Wind (1992) von Max Design legte in diesen Jahren den Grundstein für die damals so beliebte und noch heute sich gut verkaufende Anno-Serie. Gleichzeitig tauchten auf dem Videospielmarkt mehr und mehr Spiele mit der Endung „Tycoon“ auf. Darunter auch ausgezeichnete Vertreter wie Sid Meiers Railroad Tycoon (1993) oder Chris Sawyers Transport Tycoon (1994). Darüber hinaus regelte man munter seinen eigenen Freizeitpark in Theme Park (1994) oder das eigene Krankenhaus in Theme Hospital (1997), wenn man nicht zu beschäftigt war seine Fluglinie in Airline Tycoon (1998) zu verwalten. Mehr dazu erfahrt ihr in dieser neuen Ausgabe des Telespiel-Late-Night-Podcasts mit Konsolen Chris, sanifox, Retro Gambler und olixon.

    Achso, ignoriert die Weihnachtsgrüße :)

    Viel Spaß beim Anhören!

    Hier Klicken und Anhören!

    Über diese Folge im Forum diskutieren!
  • Als vorerst letzte Datentransfermöglichkeit zeige ich Euch hier, wie man einen PCMCIA CompactFlash Kartenadapter am Amiga 1200/600 zum Einsatz bringen kann. Vorteilhaft ist dabei das Windows-Dateisystem FAT. So kann man sowohl auf Windows als auch auf Amiga Seite ganz einfach per Drag und Drop mit Dateien hantieren.
    Im Zweiten Teil liegt das Augenmerk auf Turbokarten und dem Amiga Browser "AWeb 3.5".

    Zum Thread im Forum!