Xbox Revisionen erkennen, unterscheiden und Besonderheiten

    • Tipps & Tricks
    • XBOX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Xbox Revisionen erkennen, unterscheiden und Besonderheiten

      XBOX REVISIONEN - ERKENNEN, UNTERSCHEIDEN, BESONDERHEITEN


      Für die wichtigsten Umbau- und Moddingmaßnahmen wird zwingend die Revision des Mainboardes benötigt - sonst geht nicht viel. Nach Microsoft Angaben sind die Konsolen für die einzelnen Regionen sowie mit bestimmten Konfigurationen ausgestattet. Spielverfügbarkeit, Videoausgang, Produktunterstützung und DVD Kompatibilität sind einige Punkte die leider auch die Black Box stark einschränken.
      Diese lassen sich aber heutzutage problemlos knacken dank Softmodding oder Alternatives Bios - für die zweitere Wahl ist die Revision allerdings essentiell. Und diese lässt sich mit verschiedenen Möglichkeiten schnell und präzise ermitteln.


      Im ganzen bietet euch der Thread folgende Informationen:

      • "Schnelle" Identifizierung des Mainboards anhand des Barcodes
      • Ausführliche Identifizierung und Unterschiede der Revisionen
      • Hardware Unterschiede und dessen folgen
      • Limited und Sondereditionen
      • Unterschiede der Laufwerke (coming soon)



      Xbox Revisionen und Ihre Besonderheiten

      Microsoft hat über die Jahre die Xbox mit verschiedenen Revisionen bestückt. Im Gegensatz zu der 360, wo die Mainboard Revisionen auf unterschiedliche Namen hören (Xenon, Jasper, Falcon etc.) blieb man bei der Black Box schlichtweg bei Zahlen. In den Xboxen lässt sich folgende Revisionen von 1.0 bis 1.6 finden. Im wesentlichen sind die Revisionen beim Chip Tuning sowie TSOP Flashen sehr wichtig. Während der Softmod ohne weiteres Revisionsunabhängig durchgeführt werden kann ist der Chipeinbau sowie das Bios Flashen an diversen Eigenschaften der Hardware abhängig. So lässt sich die 1.6 Version nur mit weiterer Hilfe Chippen jedoch nicht mit einem modifizierten Bios flashen! Die Versionen 1.0 und 1.1 hingegen lassen sich dank der 1mb grossen Bios sogar mit Dual Bios flashen - was u.a. für den VGA Mod sehr interessant ist.




      Xbox Revision Schnelldiagnosen

      Eine gern angewendete, jedoch nicht ganz sichere Variante ist die Schnelldiagnose die sich lediglich auf das Datum auf der unterseite der Xbox bezieht. Der Vorteil hierfür ist das man die Xbox hierfür nicht aufschrauben muss. Jedoch ist diese Methode nicht als Patentlösung zu betrachten da es hier scheinbar doch unterschiede gibt. Es hilft aber die Xbox grob einzuordnen.


      Beispielfoto mit einer Xbox Crystal das ein 1.4er Mainboard verbaut hat


      Herstelldatum:
      An der Unterseite der Xbox finden wir den Aufkleber mit dem Barcode. Aufgeführt sind hier das MFG.DATE, SERIAL NO. und die PRODUCT ID. Wir interessieren uns nur für das MFG.DATE das im typischen Jahr-Monat-Tag Format aufgeführt wird. Hier die Übersicht der Revisionen anhand des Datums:




      DATUMREVISIONHERSTELLUNGSLAND
      01/2001-10/20021.0Ungarn
      11/2002-04/20031.1Ungarn, Mexico
      05/2003-03/20041.2-1.5China
      ab 04/20041.6China, Taiwan


      In unserem obrigen Beispielfoto haben wir also eine 1.2-1.5


      Seriennummer:
      Ebenfalls anhand der Seriennummer lässt sich Rückschlüsse schliessen welche Revision die Xbox inne hat.
      Hier ist die Seriennummer wie folgt zu verstehen:

      Codierung der Seriennummer -> LNNNNNN YWWFF

      • L ist die Produktionslinie der Fabrik
      • NNNNNN die produzierte Xbox Nummer in dieser Kalenderwoche
      • Y ist das Produktionsjahr
      • WW ist die Kalenderwoche
      • FF ist der Fabrikcode
      Somit haben wir folgende Informationen und mit den folgenden Tabellen können wir auch den Serial Code enträtseln:




      FabrikHerstellungslandRevision
      02Mexico1.0/1.1
      03Ungarn1.0
      05China1.2 bis 1.6
      06Taiwan1.2 bis 1.6


      Ok, zugegeben der Fabrikcode hilft nicht weiter. Daher brauchen wir wieder Infos aus der Herstellungszeit die wir wie folgt entschlüsseln können:



      SeriennummerRevision
      LNNNNNN 20WWF1.0
      LNNNNNN 21WWF1.0
      LNNNNNN 23WWF1.0/1.1
      LNNNNNN 24WWF1.1
      LNNNNNN 25WWF1.1
      LNNNNNN 30WWF1.2
      LNNNNNN 31WWF1.3
      LNNNNNN 32WWF1.3
      LNNNNNN 33WWF bis 41WWF1.4/1.5
      LNNNNNN 42WWF und aufwärts1.6


      Unsere Xbox Crystal hat den folgenden Code: 2033706 40505 und ergibt folgende Informationen für uns:

      2 -> Produktionslinie der Crystal
      033706 -> Nummer der Produktion
      4 -> Unsere Crystal ist aus dem Jahr 2004
      05-> Kalenderwoche, also ende Januar
      05 -> Hergestellt in China

      *entsprechende Daten werden auch in diversen Dashboards ausgelesen, zb. in XBMC werden diese unter SYSTEM INFOS angezeigt.


      Das war die sogenannte "Schnelldiagnose". Auch wenn diese zu 99% zutrifft bzw. uns einiges auch verraten mag ist zur endgültigen Klärung der Revision das Innenleben zu betrachten!





      Xbox Revision präzise identifizieren


      Hierzu müssen wir die Xbox öffnen. ACHTUNG! Mit öffnen der Xbox erlischt die Garantie! Nur mal vorsichtshalber erwähnt(;
      Anleitung: Xbox öffnen und demontieren
      Wenn wir nun die Xbox vom Deckel befreit haben sollte das Mainboard vor uns liegen. Um nun die genaue Mainboard Revision zu ermitteln prüfen wir einige Punkte.




      1.Merkmal: Der Versorgungsstecker vom Netzteil zum Mainboard ist einreihig (Blau gekennzeichnet) -> Mainboard Version 1.0 oder 1.1
      • Auf dem Kühlkörper befindet sich ein Lüfter (Weiss gekennzeichnet) -> Mainboard Version 1.0
      • Auf dem Kühlkörper befindet sich kein Lüfter (Weiss gekennzeichnet) -> Mainboard Version 1.1
      2.Merkmal: Der Versorgungsstecker ist zweireihig -> Mainboard Version 1.2 bis 1.6

      3.Merkmal: Der Chip hinten am AV Ausgang (Rot gekennzeichnet):
      • es ist ein "Conexant" Chip -> Mainboard Version 1.2 oder 1.3
      • es ist ein "Focus" Chip -> Mainboard Version 1.4 oder 1.5
      • es ist ein "xCalibur Chip -> Mainboard Version 1.6
      Anmerkung 1.6er Versionen: Es gibt 2 Versionen des Mainboardes. Für Softmodding unwichtig, jedoch für das betreiben von Modchips gibt es entsprechende Bios!
      • Die RAMs sind von SAMSUNG (Braun gekennzeichnet) -> Version 1.6a
      • Die RAMs sind von Hynx (Braun gekennzeichnet) und ein braunes Laufwerkskabel statt Gelb -> Version 1.6b



      Der Conexant Chip findet man in 1.0-1.3 Der Focus Chip verbaute man in 1.4 und 1.5 Der xCalibur wurde nur in der Version 1.6 verbaut


      Nun haben wir die einzelnen Mainboards soweit optisch unterscheiden und zuordnen können. jedoch können wir die Versionen 1.2 und 1.3, sowie die 1.4 und die 1.5 optisch nicht klären. Für Softmodding sowie TOPS Flashing sind diese sowieso soweit irrelevant. Jedoch sind die Unterschiede beim Chipeinbau gravierend.
      Diese können wir nur mit Hilfe weiterer Werkzeuge ermitteln:

      Unterschied 1.2/1.3 Mainboards: Hier gibt es lediglich den unterschied das am Mainboard Version 1.3 im gegensatz zum 1.2er Vorgänger am Pin 3 des LPC Ports das LFRAME Signal fehlt. Ansonsten sind beide Versionen als gleich zu betrachten.
      Unterschied 1.4/1.5 Mainboards: Die 1.5er Version unterscheidet sich so gut wie gar nicht von den 1.4er Mainboards, der einzige unterschied: am PIN 2 Des LPC Ports fehlt GND (Masse) und an PIN 9 3.3Volt. Ansonsten sind diese beide Versionen ebenfalls als gleich zu betrachten.


      • liegt an Blau Masse und an Rot 3,3V an ist ein 1.4 Mainboard. Falls dies nicht der Fall ist handelt es sich um ein 1.5er Board.
      • Pin3: hier liegt bis 1.2 Version der LFRAME an (Gelb).






      Xbox Mainboard Revisionen im Detail


      Xbox Mainboard Version 1.0

      Die erste Generation der Xbox hatte als einzige 2 aktive Lüfter einen auf der GPU und einen an der Rückwand, dadurch war die erste Version der XBOX relativ laut. Eine weitere Besonderheit: da die Anschlüsse für die Controllerports auf dem 1.0 Mainboard wohl keinen platz mehr fanden gab es eine eigene Tochterplatine auf welcher die Controllerports angeschlossen wurden. Des weiteren ist der LPC Port bei den 1.0 Mainboards voller Zinn, was bei den späteren Versionen nicht mehr zu beobachten war.
      In Sachen Hardware wurden ausschließlich Tomson DVD-Roms und Seagate Festplatten mit 8 GB Speicherplatz verbaut. Netzteile wurden je nach Herstellungsland entweder von Foxlink oder von Delta Electronics bezogen.



      Fand in der 1.0 und 1.1er Versionen seinen Platz. Die Seagate Festplatte mit 8GB Speicherplatz




      Xbox Mainboard Version 1.1

      Im wesentlichen wurde der kleine Lüfter entfernt und die Controller Anschlüsse auf das Mainboard verlegt. Ansonsten blieb das Mainboard unverändert. Auch die Quellen der Hardware Lieferanten blieben gleich.
      Bei der Version 1.0 und 1.1 hat der Onboard Bios Chip 1mb. Beim TSOP flashen kann man entweder auf 1mb Bios zurückgreifen oder zwei 512 kb Bios wobei man mit der Installation eines Schalters auch switchen kann mit welchem Bios die Xbox starten soll. So ist bei diesen beiden Versionen möglich neben einen normal funktionierenden Bios ein modifiziertes Bios zu nehmen was die Nutzung von einem VGA Ausgang erlaubt. Ab 1.2 kann man dies nur noch mit einem Modchip nutzen.
      Für das TSOP flashen muss der Schreibschutz entfernt werden, dafür muss an der 1.0 und 1.1 an drei stellen Lötbrücken gesetzt werden, ab 1.2 nur noch zwei Lötbrücken.


      Im 1.0 und 1.1 Versionen findet man die Tomson Laufwerke


      Xbox Mainboard Version 1.2

      Hier gibt es im eigentlichen ebenfalls keine großen Unterschiede zur 1.1er Version. Der Stecker von dem Netzteil ist nun zweireihig und es finden sich nun auch andere Laufwerke sowie Festplatten ein. Man findet nun eher die Philips Laufwerke und überwiegend eine Western Digital Festplatte. Die Netzteile kommen weiterhin entweder von Foxlink oder von Delta Electronics nur ab dieser Version sind die Stecker zum Mainboard nicht mehr einreihig, sondern zweireihig.
      Als weiteres gibt es zu beachten das der onboard TSOP ab der 1.2 Version nur noch 256 kb hat und beim TSOP Flashing muss entsprechendes Bios genommen werden.


      Western Digital Festplatten findet man fast nur in 1.2


      Xbox Mainboard Version 1.3

      Diese Version unterscheidet sich Mainboard teschnich nahezu nur von der Tatsache das der LFRAME nicht mehr an dem LPC Port anliegt. Solltet Ihr den dennoch mal brauchen, so ist dieser bis Version 1.5 direkt am NVIDIA Chip (GF3 Kern) zu finden.
      Mit der 1.3 wurden wieder Seagate Festplatten verbaut mit einer grösseren Speicherkapazität (10 GB) und erstmals die Samsung DVD-Roms die später als "Allesfresser" berühmt werden sollen. Es ist auch die letzte Version mit dem Conexant AV Chip.



      Samsung Laufwerke die später als Allesfresser bekannt werden

      Xbox Mainboard Version 1.4

      Die 1.4 ist mit der 1.3 die am meisten aufzufindende Version. Diese Version wurde allerdings nur in China produziert und enthält nur noch Festplatten der Marke Seagate und ist nur mit der 10 GB Grösse zu finden. Überwiegend findet man hier die Samsung Laufwerke sowie vereinzelt Philips DVD-Roms. Erstmals werden in dieser Version die Focus AV Chips verbaut.


      Typisches 1.4er Mainboard


      Xbox Mainboard Version 1.5

      Die seltenste Version ist die 1.5, wenn es diese überhaupt geben sollte. Es gab damals die Spekulation das es sich um fehlerhafte 1.4er Boards handelt die in Taiwan produziert worden sind. Den der einzige Unterschied zu den 1.4er Version liegt an das nicht vorhanden sein der Masse sowie 3.3V am LPC Port. Dies war für die Modchips gravierend, da diese dann aus anderen Punkten mit Masse und Strom versorgt werden mussten. Es gibt sonst zu der 1.4 keine Unterschiede.
      Die 1.5er Versionen wurden mit dieser Besonderheit scheinbar nur in Taiwan gefertigt. Nach kurzer Zeit stellte man die Fertigungen der 1.5er Version wieder ein und dadurch das die 1.6er Revision anstand wurden wieder 1.4er Mainboards produziert. Durch dieser Bedingung wird eine Revision Identifizierung der 1.4/1.5 anhand des MFG.DATE unmöglich, da nach der 1.5er Version erneut auf 1.4 produziert wurde.
      Da Microsoft in diese Richtung sich nie äusserte kann man nur spekulieren. In der Community nannte man damals diese Mainboard Versionen auch "1.4 mit Bug".

      Xbox Mainboard Version 1.6

      Dies Version stiftete die größte Verwirrung von allen, ein regelrechter „Katastrophenbericht“ eilte durchs Internet als diese XBox auf den Markt kam. Microsoft war nicht erfreut über das Tunen und Modden und wollte mit der 1.6er Revision allen Möglichkeiten ein Riegel vorschieben. Das Layout des Mainboards wurde total geändert und vollkommen erneuert. Auch das Netzteil arbeitet mit anderen Spannungen, es gibt keine 3.3v Stand by Spannung mehr sondern 5v. Foxlink lieferte für die 1.6er Keine Netzteile mehr, stattdessen wurden Netzteile von Delta Electronics und Samsung Tuscany verwendet.
      Bemerkenswert ist ebenfalls der verschwundene LPC Port welcher bei der 1.6 Box so gut wie nicht mehr vorhanden ist. Doch nach einiger Zeit veröffentlichte Team SmartXX eine Schaltskizze mit welcher es möglich ist den LPC Port wieder herzustellen. Jedoch gab es erst kein Bios das mit dem neuem Grafik Chip arbeiten konnte. Dieser wurde in der 1.6 Version mit dem Audio Chip zusammengelegt. Auf dem Chip steht auch nicht Weiter „Focus“ oder gar „Conexant“ ab der 1.6 Version trägt der Chip die Aufschrift „xCalibur“.


      Bis heute sind nicht alle „Rätsel“ der 1.6 Boxen geklärt, des weiteren gibt es verschiedene Versionen der 1.6 Box, man unterscheidet 1.6a und 1.6b.
      Die a Version hat die qualitativen hochwertigeren RAMs von Samsung verbaut, während die b Variation Hynx RAMs verbaut bekommen haben die berichten zufolge bei Belastung gerne mal die ganze Xbox zum absturz zwingen können. Seltsamerweise wurde die 1.6b ausschließlich mit braunen DVD Kabel ausgeliefert.
      Je nach Variation ist beim Modchip flashen auch entsprechendes Bios zu nehmen.
      TSOP Flashen ist bei dieser Revision unmöglich da der EEPROM im Gegensatz zu den Vorgänger Modellen nur einmal beschreibbar ist.
      Für die, die es Extremer mögen ist die 1.6 auch enttäuschend da diese Mainboards keinen 128 RAM Upgrade mehr erlauben.




      Limited und Sondereditionen

      Xbox DEBUG Kit

      Neben der Launch Team Xbox und der Entwickler Xbox "Developer Kit" erschien auch überwiegend zur vorab Test- sowie Promo Zwecken die Debug Kit Xbox (wie der Name schon verrät - eine Debbuging Konsole). Diese Special Edition ist inzwischen -wenn auch selten- hin und wieder für den "Normalo" aufzufinden. Es handelt sich um eine Grüne Crystal was an der Front noch zusätzlich DEBUG KIT stehen hat. Diese Version enthält das Mainboard überwiegend 1.0, seltener auch 1.1,1.2 und zuletzt auch 1.3.
      Im Gegensatz zur Handelsüblichen Xboxen ist die Debug Kit schon mit 128 RAM Arbeitsspeicher ausgestattet und startet mit einer eigenen Oberfläche. Die Konsole kann ohne weiteres ins Netzwerk eingebunden werden und per FTP zugegriffen werden. Allerdings spielt die Konsole von Haus aus keine Spiele CDs ab, dafür müssen paar Datein modifiziert werden.
      Hierzu gibt es weitere Informationen -> Xbox DEBUG KIT modifizieren / signierte Spiele abspielen



      Das Board einer Debug Konsole. Wichtigster unterschied die 128mb RAM Arbeitsspeicher


      Xbox Halo Edition / Green Crystal


      Die Grüne Crystal kam nur mit dem Mainboard Version 1.2 raus. Microsoft hat hierzu recht genaue Angaben gemacht, so das man weiss das Die Crystal nur in China und nur in den Kalenderwochen 8 und 9 im Jahr 2003 produziert worden ist. Auch die Fabriklinien mit 2, 5, 6 sind bekannt. Somit ergibt sich auch anhand des Barcodes ein klares Bild. Die US Konsole trägt zusätzlich vorne die Aufschrift "Halo Edition". Später erschien in den USA Die "Halo2 Edition" die statt Grün nun Blau transparent war. Diese Auflage ist unbekannt (wird auf 5000 geschätzt) und recht beliebt bei Sammlern. Insgesamt wurden 200.000 Einheiten produziert, bestätigte Microsoft offiziell.










      Xbox Crystal Edition

      Im März 2004 erschien in Europa die Xbox Crystal in neutral transparenten Gehäuse. Zuerst als Europa Only angekündigt, wurde im selben Sommer der Verkauf in Kanada gestartet. Die Crystal hat überwiegend die 1.4er Mainboard drinnen, jedoch wurde eine Zeitlang auch die 1.6er Version verbaut. Trotz das die Konsole als limitiert angekündigt wurde, ist diese bis mitte 2005 produziert worden. Die genaue Produktionsanzahl ist bisher unbekannt.


      "Everything not saved will be lost." -Nintendo Quit Screen

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von SANGR3AL ()

    • Man sollte eventuell noch anmerken, das man am besten alle Merkmale zu Rate zieht um eine Xbox zu identifizieren. Habe zB eine 1.3er mit "LNNNNNN 33WWF", was normalerweise auf eine 1.4/1.5er hindeutet. Teilweise gibt es auch Mischformen bei den 1.0 und 1.1er Versionen.
      :hippie
    • SANGR3AL schrieb:

      Das war die sogenannte "Schnelldiagnose". Auch wenn diese zu 99% zutrifft bzw. uns einiges auch verraten mag ist zur endgültigen Klärung der Revision das Innenleben zu betrachten!

      Entsprechender Verweis ist schon im Text drinnen :)
      "Everything not saved will be lost." -Nintendo Quit Screen