Zuletzt durchgezockt

    • King's Field für die PS1

      Für einen Souls Veteran der nach "neuen" Herausforderungen sucht eine gute Anlaufstelle.
      Ich habe es über meine ps3 gespielt und kann nicht fassen wie viel Darksouls da schon drinnen steckt.
      Ich hoffe King's Field 4 für die ps2 kommt dieses WE endlich an.
    • Risen (PC)
      Endlich... da mein alter PC Probleme mit fehlenden Texturen und Framerate hatte und ich auch keine Xbox 360 mein Eigen nannte, blieb mir der erste Teil des spirituellen Gothic-Nachfolger bisher verwehrt.
      Nun bin ich durch und muss ehrlich sagen: es ist nicht mein liebstes Risen...
      Auch wenn viele die folgenden Teile für eine Verwässerung des Gothic Konzepts halten, finde ich, dass die Welt- und Queststruktur in Risen 2 und 3 sehr viel gelungender sind. Von der Piraten-Thematik kann man halten was man will, aber besonders der zweite Teil ist vom Pacing, der Atmosphäre und den Quests her richtig gut. Teil 3 ist ein wenig schwächer, aber immer noch gut.

      Das Hauptproblem mit Risen ist, dass man gleich zweimal von der Handlung längere Zeit in eine Stadt und danach in ein Kloster "eingesperrt" ist, in denen man erst gewisse teilweise langwierige Bedingungen erfüllen muss, um wieder gehen zu können. Andererseits will man aber auch erst wieder gehen, bis man dort alles erledigt hat und durch diese krasse Trennung von Red- und Lauf-Quests und der Action die in der Welt draußen geboten wird, ziehen sich die ersten Stunden wie Kaugummi.‎
      Wenn man dann von der Leine gelassen wird bewegt man sich trotzdem erstmal an unsichtbaren Fäden, da der Schwierigkeitsgrad selbst auf Leicht nicht ohne ist und man den ersten Akt des Spieles so gut wie garnichts Gutes an Ausrüstung findet. Man ist eigentlich immer viel zu schwach, bis dann in Akt Zwei und Drei alles Hoppladihopp geht (man findet z.B. EWIG keine Teleportsteine, was das Gelatsche zu bereits bekannten Orten oft nervig macht, und plötzlich erhält man sie an jeder Ecke), man eine Weile übermächtig ist und der Schwierigkeitsgrad zum Ende hin dann wieder ein Spitze erlebt. Balancing gleich Null.
      Wie man es von Piranha Bytes kennt ist die Auflösung dann auch völlig unspektakulär, der Endkampf öde und plotzlich vorbei. Antiklimaktisch ohne Ende...

      Trotzdem: ein paar Dinge macht auch Risen, wie kein anderes Rollenspiel! Nur bei Piranha Bytes-Spielen ist es möglich völlig ohne Map-/Quest-Marker zu spielen, nur hier weiß man immer was man zu tun hat, ohne auch nur ins Questbuch zu schauen, weiß wo man hingehen muss (die Karte braucht man selten), kennt Land und Leute früher oder später wie seine Westentasche.
      In der Hinsicht sollten sich alle Rollenspiele eine DICKE Scheibe abschneiden.

      Von dem her als Fazit: Trotz bekannter Piranha Bytes-Schwächen (Technik, Animation, Kampfsystem) immer noch besser als die meisten Konkurrenten, auch wenn meist kaum ein Hahn nach Gothic und Risen kräht.
      Wenigstens bleibt man hier motiviert, auch Durchzuspielen.
      Bei Gothic und Risen in der Beliebtheitskala eher unten angesiedelt, aber dennoch solide

      7/10 Punkten

      Jetzt bin ich mal gespannt wie Elex wird, wenn es erscheint.‎
      "I'm sure he's guilty but... he knows it. I mean, you're guilty, and you don't know it. So... who's really in jail?"
      Maynard James Keenan on Mr. Show
    • Neu

      Power Strike auf dem Master System endlich. Compile hin oder her, ich fand das alles andere als moderat. War nach Neo Zanac und Musha Aleste mein drittes.
      Jetzt vielleicht Aleste 2 auf dem MSX Emulator von der Wii. Habe extra einen Classic Controller geordert.
      Wenn es stimmt was man liest, dass es sich zu Aleste 1 (also Power Strike) verhält wie Super Mario 3 zu Super Mario 1 finde ich das sehr vielversprechend. Einen MSX kaufe ich mir dafür aber nicht!